Zeit


Ich habe vollstes Verständnis dafür, dass Sie möglichst schnell Verbesserung, Linderung und Heilung möchten.

Aber bitte geben Sie der geistigen Heilarbeit und uns Therapeuten auch etwas Zeit.

Ich erlebe immer wieder Wunder, aber oft ist auch Zeit und Geduld nötig.

Lang gefestigte Muster müssen sich lösen - innerlich und körperlich.

 

Viele Menschen laufen jahrelang zum Arzt, sitzen Ewigkeiten in Wartezimmern und viele haben etliche Krankenhausaufenthalte und Operationen hinter sich, bevor sie den spirituellen Weg gehen.

Und wenn sie sich dann einem spirituellen Therapeuten zuwenden, erwarten Sie ein sofortiges Wunder - nach jahrelangem und z.T. jahrzehntelangem Leiden.

 

Bitte üben Sie sich ein wenig in Geduld, denn solch´lange verfestigten Energieformen benötigen auch  Zeit, um aufgelöst zu werden.

 

Geduld ist eine Tugend des Herzchakras.    Siehe auch Chakra Massage.

 

Damit ist nicht ewiges Warten gemeint! 

Vor allem muss der Klient auch an sich selber nach der Heilsitzung weiterarbeiten.

Der spirituelle Therapeut verändert die Energie, aber der Klient erzeugt ständig selber seine Energie und hat somit auch die Macht, Heilung nicht zuzulassen.

 

Wenn Sie sich ein Bein brechen, dann erhalten Sie einen Gips und es dauert bis der Knochen wieder zusammenwächst.

Wenn Sie aber immer wieder mit dem Hammer auf das gebrochene Bein schlagen, kann Ihnen auch der beste Orthopäde nicht helfen.

Deshalb spricht man auch von Genesungszeit.

 

Die moderne Medizin hat in vielen Menschen den Glauben geweckt, das alles ruck-zuck erledigt werden kann und muss.                                    Aber auch die moderne Medizin braucht in Wirklichkeit viel Zeit für Analysen und die richtige Diagnose. Und erst mit der richtigen Diagnose beginnt oft ein langer Heilungsweg, trotz aller medizinischer Apparate.

Es ist gut, dass es die Medizin mit allen Möglichkeiten gibt, vor allem der Schmerzlinderung.                                                                                       Alles hat seinen Platz und seine Berechtigung.

Es ist das duale Denken der Menschen die immer eine Form der Anschauung ausschließt- die Schöpfung hat aber allem einen Platz gegeben.

 

Die Medizin zwingt den Körper zu einer Reaktion, der veränderte Zustand kommt nicht - oder selten, aus der Seele- und stellt sich deshalb oft wieder ein oder findet ein neues Symptom. Der Medizin ist es sogar möglich Sie in ein künstliches Koma zu versetzen und Ihren Körper lange schlafen zu lassen.

Die spirituelle Therapie hat einen ganz anderen Ansatz: sie zwingt nicht - sie ermöglicht und gibt einen Heilanstoß und die Seele und der Körper regulieren sich selbst.

Deshalb ist einer meiner wichtigsten Ansätze den Menschen in seine eigene Kraft und Heilung zu führen.

Dies geschieht immer in Einstimmung mit der Seele.

Aber manche Menschen halten den Schmerz fest, weil sie nichts anderes als den Schmerz haben.

Das ist nicht zu bewerten, es ist wichtig aus der Verurteilung zu gehen .

Nimm ´mir alles, aber nicht meinen Schmerz - die Frage ist dann: warum ist das so?

Und das schaue ich mir ohne Verurteilung und Bewertung in einer spirituellen Sitzung an.

 

Wenn Sie sich extrem unter Zeitdruck setzen und die Erwartung haben, das alles ganz schnell aufgelöst werden soll und muss, setzen Sie eine sehr große Blockade.

 

Schenken Sie sich geistig und im Herzen Zeit.                                                                                                                                                                 Anstatt sinnlos vor dem Fernseher zu sitzen, nehmen Sie sich Zeit für sich selbst und Ihre Heilung und Genesung. Achten Sie auf Ihre Gedanken und Gefühle!

 

Geduldige Klienten kommen oft schneller ans Ziel als die Unruhigen.

 

Alles Liebe,

 

 

Ihre Kerstin Jagodzki